Mit dem Kinderrechtskoffer bei uns in der Aula

Mit dem Kinderrechtskoffer bei uns in der Aula

30 Jahr ist es her, dass die Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention unterschrieben haben. Die Kinderrechte haben dieses Jahr sozusagen Geburtstag.

Das war Anlass für uns, die Kinderrechte mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Damit unsere Kinder ihre Rechten auch kennen, sich dadurch geschützt fühlen oder gegebenenfalls lernen ihre Rechte für sich einzufordern, haben wir die Theaterpädagogin Frau Forkel-Kutschka gewinnen können. Sie hat mit ihrem Theaterstück „Kinderrechte unterwegs“ den Kindern der 1 2 Klassen die Kinderrechte auf spielerische Weise vermittelt. Als „Frau Recht“ war sie mit ihrem Kinderrechtskoffer bei uns zu Gast und hat uns mit ihrer humorvollen Art die Kinderrechte im wahrsten Sinne des Wortes vorgestellt.

Denn: Wie ist das nun eigentlich genau mit den Kinderrechten, darf ich immer, wenn ich will, meine Meinung sagen und wieso hat das Recht auf Bildung etwas mit der Schulpflicht zu tun?

In der Hans-Sachs-Schule nehmen wir die Kinderrechte ernst und haben nicht nur mit der Kinderkonferenz immer wieder Möglichkeiten für die Kinder, sich aktiv zu beteiligen. Wir ermutigen die Kinder auch, sich mit ihren Ideen und Wünschen an uns Erwachsene zu wenden und konnten so gemeinsam schon viel erreichen.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Elternbeirat und bei Kubic für die Unterstützung des Projektes.

Barbara Entner, JaS