Baumspinnen

Auf unserem Pausenhof steht schon seit einiger Zeit ein abgestorbener kleiner Baum. Wir beschlossen, ihn bunt zu gestalten.

Die Idee mit dem Einspinnen kam beim Betrachten von komplett eingesponnenen B├Ąumen in Pakistan. Diese Regionen waren nach Abklingen der Flut weniger von Malaria betroffen, da sich die Spinnen auf die B├Ąume retteten und sich von den M├╝cken ern├Ąhrten, die zu einer Plage nach dem Hochwasser wurden. Das fanden wir sehr spannend und n├╝tzlich. Damit war der freien Umsetzung, vor allem wie wir die bunte Wolle um den Baum bringen, freies Experimentierfeld gelassen. Mit einer ersten Skizze ├╝bten wir auf dem Papier die M├Âglichkeiten.

Das Projekt war wieder als offene Werkstatt angelegt. Nach der ersten Woche mit verbindlich teilnehmenden Sch├╝lern, wurden die folgenden Wochen offen gehalten. Jedes Kind aus der Ganztagsbetreuung konnte hinzukommen und mitspinnen. Die besondere Herausforderung war die Wolle ├╝ber den Baum zu bekommen. Wir probierten allerhand unterschiedliche Wurfarten aus und nahmen Bambusstangen auch zur weiteren Verspinnung zur Hilfe.