Tag der Inklusion

Am 24. und 26. Mai fanden zum ersten Mal die ÔÇ×Tage der InklusionÔÇť an unserer Schule statt. In Kooperation mit der Behindertenbeauftragten Frau Kirchner, dem Behindertenrat der Stadt F├╝rth und unserer ehemaligen Schulleiterin Frau Streck wurde ein tolles Programm f├╝r die Sch├╝ler entwickelt. An f├╝nf Stationen sollten sie erleben wie es ist, wenn man das, was man gut kann, auf einmal nicht mehr oder nur schwer umsetzen kann. An Station 1 konnten die Kinder einen Parcours mit Rollstuhl durchfahren, das war gar nicht so einfach! An Station 2 wurde mithilfe von Handschuhen und Gewichten das Schreiben und Greifen erschwert. An der dritten Station versuchten die Kinder, mit Hilfe des Blindenschrift-Alphabets W├Ârter und Texte in Blindenschrift zu lesen. An Station 4 wurde das Sehverm├Âgen durch Brillen oder Masken eingeschr├Ąnkt und dann ein Hindernisparcours durchlaufen. Bei der f├╝nften Station lernten die Kinder einige Gesten der Geb├Ąrdensprache kennen und viele konnten mithilfe des Fingeralphabets schnell ihren Namen ÔÇ×zeigenÔÇť. Dieses Projekt hat den Kindern wahnsinnig viel Spa├č gemacht!

Vielen Dank an alle Beteiligten und an die Eltern, die sich zur Mithilfe an den Stationen bereit erkl├Ąrt haben!

 

 

Nach oben scrollen