Kistenwettbewerb

Wir gestalteten unsere eigenen Aufbewahrungskisten aus vorgefundenen Kartonagen, die als ┬╗Abfall┬ź-Material galten. Wir waren dazu aufgerufen, unterschiedliche Materialien und Farben auszuprobieren und sich ├╝ber M├Âglichkeiten der Verschlie├čbarkeit Gedanken zu machen. ┬╗Kistenwettbewerb┬ź war eine offene Werkstatt; wer wollte, konnte ├╝ber einige Wochen mitmachen, ausprobieren, verwerfen und mehrere Kisten gestalten.

Der H├Âhepunkt war die Auslobung eines Wettbewerbs. Es gab drei Preise zu vergeben. Alle Teilnehmenden wurden mit einem Ausflug in die ┬╗kunstgalerie fuerth┬ź belohnt.

Das Besondere am Wettbewerbsverfahren war, dass wir dieses selber durchf├╝hrten und die interessantesten Kisten bewerteten. Mit jeweils drei Stimmen konnte ein Mal auch f├╝r die eigene Kiste gestimmt werden. Wir bewerteten selbstst├Ąndig und es war ein lustiger und freudiger gemeinschaftlicher Prozess.

 

Nach oben scrollen