Video-Treffen in Coronazeiten

Nachdem bis auf Weiteres kein regulärer Unterricht in der Schule stattfindet, bieten wir den Kindern zurzeit täglich die Möglichkeit, uns Lehrer zusammen mit weiteren Mitschülern im „virtuellen Klassenzimmer“ zu treffen.

Das ist – vor allem technisch gesehen – zunächst eine große Herausforderung für alle Beteiligten, läuft aber jetzt – nach anfänglichen Schwierigkeiten –  gut. DANKE an alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte, die diese Art von Begegnung durch ihr großes Engagement überhaupt möglich machen!

Um die Video-Treffen möglichst störungsfrei zu gestalten, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Bitte pünktlich in den Videounterricht einwählen, damit alle gemeinsam starten können.
  • Alle Materialien bereitlegen, auf jeden Fall aber Federmäppchen und entsprechende Hefte und Bücher.
  • Am besten arbeiten die Kinder in einem Raum ohne störende Hintergrundgeräusche.
  • Ein einfaches Headset unterstützt die Qualität der Tonübertragung extrem.
  • Falls es während der Treffen technische Schwierigkeiten gibt, nicht verzagen und ruhig abwarten. Im Normalfall geht es nach einer kurzen Verzögerung normal weiter…

Uns allen ist klar, dass die Video-Treffen sowohl von den Kindern als auch von den Lehrkräften eine hohe Konzentrationsleistung erfordern. Wir stellen aber gleichzeitig fest, dass die Kinder sehr motiviert bei der Sache sind und hoffentlich wertvolle Impulse für das „Lernen zu Hause“ mit ihren Wochenplänen erhalten.

Natürlich ist das alles kein wirklicher Ersatz für den „normalen“ Unterricht, aber unsere Lehrkräfte geben ihr Bestes, um die Kinder auch beim Lernen zu Hause möglichst gut zu unterstützen.