Lesekonferenz

In der Lesekonferenz bearbeiten die Schüler der jahrgangsgemischten Eingangsklasse in einer Kleingruppe einen Text (Geschichte, Sachtext, Gedicht usw.) in fünf Schritten:


Schritt 1: Die Bären lesen den Text leise für sich durch. In dieser Zeit bearbeiten die Tiger ein Lese-Schreibblatt, das zu dem Thema des Textes (z.B. Winter) passt. Am Anfang des Schuljahres sind das noch kurze Wörter, aus denen dann Sätze und später auch Texte werden, sodass die Tiger gemeinsam mit den Bären lesen können.


Schritt 2: Die Geschichte wird reihum vorgelesen (jeder Bär liest einen Satz). Hier ist es wichtig, dass die Tiger ganz genau zuhören. Ist der Text anspruchsvoller, wird er zwei Mal vorgelesen, damit ihn auch jeder gut versteht.


Schritt 3: Nach der Reihe werden Fragen zur Geschichte beantwortet. Die Kinder achten darauf, in ganzen Sätzen zu antworten. Als Hilfe können die Bären die entsprechende Textstelle mit Zeilenangaben noch einmal vorlesen.


Schritt 4: Die Schüler fassen den Text mit eigenen Worten zusammen. Wer bei den vorherigen Schritten fleißig mitgearbeitet hat, hat sich eine ganze Menge merken können!


Schritt 5: Jeder darf sich überlegen, wie der Text weiter gehen könnte. Das Weiterspinnen der Geschichte ist lustig und regt auch zum Weiterschreiben an.


Am Ende der Lesekonferenz bewerten die Schüler ihre Arbeit in der Gruppe und den Lesetext. Jedes Kind legt dazu einen Muggelstein auf den entsprechenden Smiley. Im Sitzkreis kann dann noch einmal genauer darauf eingegangen werden.