Gemeinde

Wei├čt du eigentlich, wer all die Sachen in deiner Schule bezahlt? Und was eine Gemeinde ist?

Eine Schule zu bauen, sie mit Lehr- und Lernmitteln auszustatten und sie instand zu halten, kostet viel Geld. Eine Familie allein k├Ânnte eine solche Aufgabe nicht ├╝bernehmen. Deswegen ├╝bernimmt das die Gemeinde. In einer Gemeinde haben sich einzelne Menschen und Familien, die in einer Stadt wohnen, zu einer Gemeinde zusammengeschlossen. Die Mitglieder einer Gemeinde nennt man auch Einwohner oder B├╝rger. Was die Gemeinde gebaut oder angeschafft hat (z.B. die Schule, der Kindergarten, der Sportplatz…), ist Eigentum aller Bewohner.

Kleine Gemeinden nennt man D├Ârfer, gro├če Gemeinden bezeichnet man als St├Ądte. Manchmal geh├Âren auch mehrere Orte zu einer Gemeinde.


In F├╝rth wohnen ungef├Ąhr 120000 Menschen. Der Oberb├╝rgermeister hei├čt Dr.Thomas Jung, der B├╝rgermeister ist Markus Braun.

Stadtrat: Wenn in ┬áeiner Gemeinde Entscheidungen getroffen werden, m├╝ssen auch die B├╝rger beteiligt sein. Wenn sich aber alle Einwohner einer Stadt treffen m├╝ssten, um eine Entscheidung zu treffen, w├Ąre das ganz sch├Ân chaotisch. Da also┬ánicht jeder B├╝rger daran teilnehmen kann, werden in einer Wahl Vertreter gew├Ąhlt. Diese Vertreter der B├╝rger bilden den Stadtrat.

Alle sechs Jahre werden die Stadtr├Ąte und die B├╝rgermeister neu gew├Ąhlt. Vorher werden alle Kandidaten auf Listen geschrieben. Es d├╝rfen alle bei der Wahl ihre Stimme abgeben, die wahlberechtigt und mindestens┬á18 Jahre alt sind.┬áDie Wahl ist geheim, allgemein, unmittelbar, frei und gleich.

Der B├╝rgermeister ist gew├Ąhlt, wenn er die absolute Mehrheit bekommt (also ├╝ber die┬áH├Ąlfte aller Stimmen). Die Anzahl der Stadtr├Ąte h├Ąngt von der Einwohnerzahl ab. In F├╝rth gibt es 50 Stadtr├Ąte.

Wenn ein Ort sich mit mehreren Orten zu einer Gemeinde zusammengeschlossen hat, dann spricht man nicht mehr von einem Stadtrat, sondern von einem Gemeinderat.

Wenn sich alle Vertreter im Stadtrat treffen, dann nennt man das eine Stadtratssitzung. Der B├╝rgermeister leitet diese Versammlung. Er ber├Ąt sich gemeinsam mit seinen Stadtr├Ąten ├╝ber die Anliegen der B├╝rger, anschlie├čen stimmen sie dar├╝ber ab. Bei Stimmengleicheit entscheidet der B├╝rgermeister.

Der Ablauf der Sitzung ist jedes Mal sehr ├Ąhnlich:
1. Begr├╝├čung, Er├Âffnung, Anwesenheitspr├╝fung
2. Vorlesen der Tagesordnung
3. Meinungsbildung, Diskussion
4. Abstimmung
5. Der B├╝rgermeister fasst das Ergebnis zusammen
6. Beendigung der Sitzung

So sieht es im Ratssaal im F├╝rther Rathaus aus. Hier kann man heiraten, aber vor allem treffen sich dort die F├╝rther Stadtr├Ąte:

Stadtrat_1988

(Bildquelle: http://www.fuerthwiki.de/wiki/index.php?title=Stadtrat)

Auf dieser Seite siehst du die Stadtr├Ąte und hier, zu welcher Partei sie geh├Âren (Parteien sind Gemeinschaften von Menschen mit den gleichen Ideen).


Damit die Stadt sich um all ihre Aufgaben k├╝mmern kann, braucht sie Geld. Zum gr├Â├čten Teil kommt dieses Geld aus Steuereinnahmen. Steuern sind zum Beispiel das, was arbeitende Menschen von ihrem Gehalt abgeben (oder Firmen von ihren Einnahmen), um ihren Beitrag als Gemeindemitglied zu leisten.

Aus diesen Einnahmen “bastelt” die K├Ąmmerei der Stadt einen Haushaltsplan.┬á“Haushalt” hat hier etwas mit dem verf├╝gbaren Geld zu tun, und was damit angestellt wird. Das ist so ├Ąhnlich wie bei deinem Sparschwein.

haushalt einer gemeinde

(Bildquelle: ┬ę P├Âtzsch, Horst: Die Deutsche Demokratie. 5. ├╝berarbeitete und aktualisierte Auflage.)


Auf diese Weise kümmert sich die Gemeinde um die Bedürfnisse einer Stadt, zum Beispiel, dass in deinem Zuhause Wasser aus dem Wasserhahn kommt oder Strom aus der Steckdose. Die Menschen, die all diese Aufgaben koordinieren, arbeiten in einem Amtszimmer im Rathaus. Nicht alle Ämter müssen sich im Rathaus befinden, manche haben auch woanders in der Stadt einen Platz gefunden. Beispiele:

B├╝rgeramt: Wenn man neu in der Stadt wohnt (z.B. durch Umzug oder Geburt) oder sie verl├Ąsst, werden diese Daten bei der Stadt gemeldet (fr├╝her hie├č das Einwohnermeldeamt). Auch wenn man einen neuen Pass braucht oder┬áein Auto angemeldet werden soll, ist man beim B├╝rgeramt richtig.

Amt f├╝r Abfallwirtschaft: Damit der M├╝ll, der sich zuhause ansammelt, auch abgeholt wird, organisiert die Stadt die M├╝llabfuhr.

Schulamt: Die Schulen der Stadt werden vom Schulamt betreut, beaufsichtigt und unterstützt.

Standesamt: Hier werden Ehen angemeldet und mit einem Standesamtbeauftragten geschlossen (zur Erkl├Ąrung: “eine Ehe schlie├čen” hei├čt soviel wie “heiraten”)

Gr├╝nfl├Ąchenamt:┬áDas Gr├╝nfl├Ąchenamt plant, baut und bewirtschaftet die ├Âffentlichen Gr├╝n- und Parkanlagen, Schmuckpflanzungen und Pflanztr├Âge, Jugend-, Kinderspiel- und Bolzpl├Ątze, das st├Ądtische Verkehrsgr├╝n, ├Âffentliche Weiherfl├Ąchen sowie Natur- und Landschaftsfl├Ąchen.

Jugendamt: Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien setzt sich für die Wahrnehmung der Interessen und Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien ein.

Stadtk├Ąmmerei. Sie ist f├╝r die Aufstellung und den Vollzug des Haushaltsplans verantwortlich. Sie entscheidet also, welches Geld f├╝r was verwendet werden darf.

Stra├čenbauamt:┬áDer Stra├čen- und Br├╝ckenbau teilt sich in Neubau und Verwaltung.┬áDer Neubau ist zust├Ąndig f├╝r die Durchf├╝hrung von Stra├čen- und Br├╝ckenneubauten, Sanierung von Br├╝cken, Koordinierung von Bauma├čnahmen, die Einrichtung von Lichtsignalanlagen und die Genehmigung f├╝r die Einrichtung von privaten Zufahrten.┬áIn der Verwaltung k├Ânnen Antr├Ąge f├╝r Sondernutzungen auf ├Âffentlichen Stra├čen gestellt werden, wie z. B. f├╝r Bauger├╝ste.

Eine ├ťbersicht ├╝ber alle ├ämter in F├╝rth findest du hier.

Allen ├ämtern ├╝bergeordnet sind bestimmte Zuordnungen. Sie hei├čen Referate: Referat 1: Schule, Bildung und Sport —┬áReferat 2: Finanzen, Organisation und Personal —┬áReferat 3: recht, Umwelt und Ordnung —┬áReferat 4: Soziales, Jugend und Kultur —┬áReferat 5: Bauwesen —┬áReferat 6: Wirtschaft, Wissenschaft, Stadtentwicklung, Liegenschaften


Die┬áB├╝rger k├Ânnen bei Entscheidungen mitwirken und haben Rechte: Wie du schon wei├čt, d├╝rfen sie alle sechs Jahre den B├╝rgermeister und den Stadtrat w├Ąhlen. Aber sie werden den alten B├╝rgermeister nur dann wieder w├Ąhlen, wenn sie zufrieden mit ihm sind. Au├čerdem k├Ânnte jeder B├╝rger sich auch selber zur Wahl stellen, wenn er ├╝ber 18 Jahre alt ist.

Dar├╝ber hinaus kann jeder Gespr├Ąche mit Politikern f├╝hren, Briefe an das Rathaus schreiben, Leserbriefe an Reporter schreiben oder auch B├╝rgerbegehren starten. Wenn zum Beispiel viele Menschen gegen die Zerst├Ârung eines Spielplatzes sind, dann m├╝ssen in einem B├╝rgerbegehren genug Unterschriften anderer B├╝rger gesammelt werden. Erst dann kommt es zu einem B├╝rgerentscheid, bei dem alle B├╝rger der Stadt mitentscheiden d├╝rfen, ob der Spielplatz zerst├Ârt werden soll oder nicht.


Wenn du mehr ├╝ber Steuereinnahmen und ihre Verteilung erfahren m├Âchtest, dann hilft dir dieses Bild. (“Bund” ist ganz Deutschland, “L├Ąnder” sind die Bundesl├Ąnder)

steuerverteilung

Bildquelle: http://kinderleicht-brandenburg.de/wp-content/uploads/2015/07/Gemeinschaftssteuern_EinzelneSteuern_KL2_2015.jpg