Mittelfranken, Bayern, Bundesländer und Europa

F√ľrth besteht aus vielen Stadtteilen und eingemeindeten D√∂rfern. Stadeln geh√∂rt zum Beispiel seit dem Jahr 1972 zu F√ľrth. Vorher hatte es einen eigenen B√ľrgermeister und einen eigenen Gemeinderat.


Mittelfranken setzt sich aus f√ľnf kreisfreien St√§dten und sieben Landkreisen zusammen.

Die kreisfreien St√§dte hei√üen: Stadt F√ľrth, Erlangen, N√ľrnberg, Stadt Ansbach und Schwabach. Kreisfrei bedeutet, dass sie nicht zu einem Landkreis geh√∂ren.

Die Landkreise hei√üen mit ihren Verwaltungssitzen: Landkreis F√ľrth (Zirndorf), Erlangen-H√∂chstadt (Erlangen), N√ľrnberger Land (Lauf an der Pegnitz), Landkreis Ansbach (Ansbach), Wei√üenburg-Gunzenhausen (Wei√üenburg), Neustadt an der Aisch und Bad Windsheim (Neustadt an der Aisch), Roth (Roth).

Eine Karte dazu gibt es hier.


Bayern setzt sich aus sieben Regierungsbezirken zusammen. Diese heißen mit ihren Hauptstädten:

Oberbayern (M√ľnchen), Niederbayern (Landshut), Oberfranken (Bayreuth), Mittelfranken (Ansbach), Unterfranken (W√ľrzburg), Schwaben (Augsburg), Oberpfalz (Regensburg).

Eine Karte dazu gibt es hier.

Bayern liegt im S√ľdosten von Deutschland. Es ist von der Fl√§che her das gr√∂√üte Bundesland. Die Landeshauptstadt hei√üt M√ľnchen. Sie hat ungef√§hr 1,3 Millionen Einwohner. In Bayern liegt Deutschlands h√∂chster Berg: Die Zugspitze ist knapp 3000m hoch. Der gr√∂√üte und wichtigste Fluss Bayerns ist die Donau.¬†

Bayern ist in sieben sogenannte Regierungsbezirke unterteilt: Mittelfranken, Unterfranken, Oberfranken, Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben.


Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Die Hauptstadt heißt Berlin.

Diese Bundesl√§nder hei√üen mit ihren Hauptst√§dten: Bayern (M√ľnchen), Baden-W√ľrttemberg (Stuttgart), Hessen (Wiesbaden), Th√ľringen (Erfurt), Sachsen (Dresden), Sachsen-Anhalt (Magdeburg), Brandenburg (Potsdam), Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin), Schleswig-Holstein (Kiel), Niedersachsen (Hannover), Nordrhein-Westfalen (D√ľsseldorf), Rheinland-Pfalz (Mainz), Saarland (Saarbr√ľcken). Au√üerdem geh√∂ren dazu drei Stadtstaaten, bei denen das Bundesland gleichzeitig die Haupststadt ist: Berlin, Bremen und Hamburg.

Fr√ľher war Deutschland in zwei Teile geteilt, aber seit 1990 ist das zum Gl√ľck nicht mehr so. Deswegen sagt man aber noch manchmal Westdeutschland und Ostdeutschland (das waren Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Th√ľringen und Ost-Berlin).

Eine Karte findest du hier.

 

 


Europa besteht (ohne Russland) derzeit aus 48 Ländern. Eine Karte findest du hier.

Mitgliedstaaten der Europäischen Union

  1. Belgien¬†Belgien¬†(Hauptstadt¬†Br√ľssel)
  2. Bulgarien Bulgarien (Hauptstadt Sofia)
  3. Dänemark Dänemark (Hauptstadt Kopenhagen)
  4. Deutschland Deutschland (Hauptstadt Berlin)
  5. Estland Estland (Hauptstadt Tallinn)
  6. Finnland Finnland (Hauptstadt Helsinki)
  7. Frankreich Frankreich (Hauptstadt Paris)
  8. Griechenland Griechenland (Hauptstadt Athen)
  9. Irland Irland (Hauptstadt Dublin)
  10. Italien Italien (Hauptstadt Rom)
  11. Kroatien Kroatien (Hauptstadt Zagreb)
  12. Lettland Lettland (Hauptstadt Riga)
  13. Litauen Litauen (Hauptstadt Vilnius)
  14. Luxemburg Luxemburg (Hauptstadt Luxemburg)
  15. Malta Malta (Hauptstadt Valletta)
  16. Niederlande Niederlande (Hauptstadt Amsterdam)
  17. √Ėsterreich¬†√Ėsterreich¬†(Hauptstadt¬†Wien)
  18. Polen Polen (Hauptstadt Warschau)
  19. Portugal Portugal (Hauptstadt Lissabon)
  20. Rumänien Rumänien (Hauptstadt Bukarest)
  21. Schweden Schweden (Hauptstadt Stockholm)
  22. Slowakei Slowakei (Hauptstadt Bratislava)
  23. Slowenien Slowenien (Hauptstadt Ljubljana)
  24. Spanien Spanien (Hauptstadt Madrid)
  25. Tschechien Tschechien (Hauptstadt Prag)
  26. Ungarn Ungarn (Hauptstadt Budapest)
  27. Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (Hauptstadt London)
  28. Zypern Zypern (Hauptstadt Nikosia)

Weitere Staaten in Europa

  1. Albanien Albanien (Hauptstadt Tirana)
  2. Andorra Andorra (Hauptstadt Andorra la Vella)
  3. Aserbaidschan Aserbaidschan* (Hauptstadt Baku)
  4. Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina (Hauptstadt Sarajevo)
  5. Georgien Georgien* (Hauptstadt Tiflis)
  6. Island Island (Hauptstadt Reykjavík)
  7. Kasachstan Kasachstan* (Hauptstadt Astana)
  8. Liechtenstein Liechtenstein (Hauptort Vaduz)
  9. Mazedonien Mazedonien (Hauptstadt Skopje)
  10. Moldawien¬†Moldawien¬†(Hauptstadt¬†Chi»ôinńÉu)
  11. Monaco Monaco (Hauptstadt Monaco (Stadt))
  12. Montenegro Montenegro (Hauptstadt Podgorica)
  13. Norwegen Norwegen (Hauptstadt Oslo)
  14. Russland Russland* (Hauptstadt Moskau)
  15. San Marino San Marino (Hauptstadt San Marino)
  16. Schweiz Schweiz (Bundesstadt Bern)
  17. Serbien Serbien (Hauptstadt Belgrad)
  18. T√ľrkei¬†T√ľrkei* (Hauptstadt¬†Ankara¬†in Asien)
  19. Ukraine Ukraine (Hauptstadt Kiew)
  20. Vatikanstadt Vatikanstadt
  21. Weißrussland Weißrussland (Hauptstadt Minsk)

 

Das gr√∂√üte¬†Land¬†Europas ist (ohne Russland) die Ukraine, noch vor Frankreich und Spanien. Deutschland ist das f√ľnftgr√∂√üte Land und hat mit ungef√§hr 82 Millionen Einwohnern die meiste¬†Bev√∂lkerung. Insgesamt wohnen in Europa ungef√§hr 740 Millionen Menschen (das sind 740mal die Einwohner von Erlangen/N√ľrnberg/F√ľrth).

Europa erstreckt sich von Portugal bis nach Russland und von Malta bis Norwegen. Im Norden am Polarkreis ist es sehr kalt, im S√ľden am Mittelmeer warm. Im Norden gibt es viele Nadelw√§lder, im S√ľden gibt es mehr Weinanbau, Zitrusgew√§chse und Oliven.

Es gibt verschiedene Regionen in Europa. Deutschland liegt zum Beispiel in Mitteleuropa. Im Norden geh√∂ren¬†f√ľnf L√§nder zu Skandinavien: Schweden, Norwegen, Finnland, D√§nemark und Island. Zum Baltikum im Nordosten geh√∂ren Lettland, Litauen und Estland. Zur iberischen Halbinsel im S√ľdosten geh√∂ren Spanien und Portugal. Fr√ľher war das √∂stliche Gebiet des¬†Gebirges¬†Balkan ein einziges Land (Jugoslawien), aber heute sind dort viele einzelne L√§nder:¬†Kroatien, Serbien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Mazedonien (und der Kosovo).¬†Einige L√§nder sind auch sehr klein: Vatikan, San Marino, Monaco, Andorra, Lichtenstein, Malta und auch Luxemburg.

Insgesamt 28 L√§nder geh√∂ren zur Europ√§ischen Union (EU). Diese wurde 1951 von sechs Staaten gegr√ľndet, das waren Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg und Italien. Dadurch wurde es unter anderem m√∂glich, dass wir beim Reisen durch die L√§nder der EU keinen Passe zeigen m√ľssen oder fast √ľberall mit dem gleichen Geld (Euro) bezahlen k√∂nnen.

Der größte Berg Europas ist der Mont Blanc mit 4810m Höhe. Er liegt an der Grenze von Frankreich zu Italien. Er gehört zu der Gebirgskette Alpen. Eine andere große Gebirgskette in Europa sind die Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich.

Die l√§ngsten Fl√ľsse Europas sind die Wolga, die Donau und der Dnepr. Auch der Rhein und die Elbe geh√∂ren zu den zehn l√§ngsten Fl√ľssen.¬†Link zu Wikipedia

Verschiedene Meere bilden zudem die Grenzen Europas: Im S√ľden das Mittelmeer, im Westen der Atlantik und im Norden die Nordsee und die Ostsee.

 

 


Die Kontinente der Erde hei√üen: Europa, Asien, Afrika, Australien, Nord-Amerika, S√ľd-Amerika und Antarktis.


Übungsmaterial findest du hier: worksheets, seterra, länderdaten